Startseite

MAE GOES AROUND THE World




Me here somewhere meet

You there somehow greet
Hier geht es demnächst richtig los!

So....dies ist der erste Versuch einer "fast" selbst gestalteten Homepage....Aber hauptsache meine kommende Reiseeindrücke und Bilder erreichen demnächst "meine Lieben zu Hause"

Also, auf los gehts los....und vergesst mich nicht

 

 

 

 

13.4.07 20:58


Angekommen

 Hey....leider sind hier die telefonleitungen so schlecht, dass internet nur begrenzt nutzbar. Auch dass vom Fernsehn!!! Deshalb wohl so schnell keine Bilder

Aber hier ist es schoen, zumindest, wenn die sonne scheint. Nachts darf man naemlich nicht raus und wenn es regnet sieht es trostlos aus.

Johannes burg ist ganz schoen gemischt. Manchmal sieht es ziemlich ruhig aus und manchmal wuensche ich mich nach Hause (meine hier das Hostel). Einfach beamen!

SWR ist nett, Hauptsprache Englisch und immer wieder Deutsch mit der Sekretaerin Heidi und dem Korrespondenten Richard. Schoen!

Hm,hm, weiss jetzt schon mehr ueber Mandela und morgen geht es auf den ersten Dreh...

 ach: und es bleibt: gute Wahl hier her gekommen zu sein (ach und toitoitoi, dass ich am Ende auch noch so denke )

 

Erstmal schoene Gruesse an alle....m

19.4.07 16:20


Ueber eine Woche schon!!!

Und wieder sind ein paar Tage vergangen. Das Wochenende hatte ich frei und habe es direkt genutzt, um mit einer anderen Pensionsbewohnerin – Aletta aus Holland, die aber gerade in Cardiff studiert – ein paar „Must-bes“ zu besuchen. So war ich ganze 6 Stunden im Apartheitsmuseum und am nächsten Tag auf einem Handwerksmark in Rosebank (einem Stadtviertel).

Endlich habe ich es auch geschafft, mal abends weg zu sein. Ein paar hundert Meter liegt eines der schöneren Kneipenviertel ganz Jo-burgs. Man kann bei Tageslicht unbekümmert hin und her laufen, nachts nur in Begleitung oder doch besser Taxi.

Taxi ist hier eh das bevorzugte Transportmittel, ohne sollte man in manche oder besser „durch“ manche Stadtviertel gar nicht gehen. Busse und sogenannte „Bus-Taxis“ sind nicht immer zu empfehlen. Der Busplan ist nicht besonders gut und die Bustaxis sollte man als Weißer und als weiße Frau schon gar nicht benutzten: die Fahrer kümmern sich nicht wirklich, was hinten passiert....

Bisher habe ich eher das „reiche“ und sicherer Afrika und Johannesburg kennengelernt. Mir fehlt der Eindruck, den ich hoffentlich noch in den Townships bekomme. Und da komme ich schön sicher mit den SWR-Leuten hin J

Verbringe ziemlich viel Zeit im SWR Büro, also kommen die super Eindrücke erst später...

Nur so viel ist schon sicher: Mentalitätsunterschiede sind schon jetzt offensichtlich! Die meisten hier sprechen einen sehr gern an und das typisch Englische „hello, how are you?“ (hier verkürzt zu: „hausit?&ldquo macht mir immer noch Probleme, sag ich dazu nochwas wenn ich einfach nur an einem Straßenwächter vorbei will oder nick ich nur nett...Finde es schon noch heraus!

 

Cheers, soweit aus AFRIKA...

M

25.4.07 13:04


Endlich Bilder!!! Ich am "Arbeitsplatz"

26.4.07 10:01


Pics

hier ein das Apartheitsmuseum
26.4.07 10:02


und einer der Township ausläufer....es sieht noch ärmer aus, wenn man rein geht

26.4.07 10:03


Gratis bloggen bei
myblog.de