Startseite

MAE GOES AROUND THE World




Me here somewhere meet

You there somehow greet
homecomingqueen

so, nun steht es fest: ich komme heim!

waren zwar nur drei Monate, aber jeder muss ja irgendwann in die realitaet zurueck....und so bin ich wohl gegen 8h morgens am Freitag (der 13.!!!!!) wieder auf deutschem Boden....

but no worries, there is enough Australia left for you...

 m

10.7.07 09:14


Aufholen

Hier erst mal ein bild vom Airly Beach Hostel, damit ihr die "Tropen" versteht...

 

 kopf schief legen!!!

 

Naja, war nett, aber der Abschied schwer, die Sonne hatte es endlich in den Himmel geschafft und ich auf ein Segelboot....besonders das "Reisen" oder auch Rumhaengen mit Emeline (franzoesischer Reisebegleitung) war super....aber es muss weiter gehen..

In Rainbow Beach - der naechste Stop - war ich zwar wesentlich aktiver als in allen anderen Orten zusammen, dafuer musste ich mit der Langweile des mini-ortes kaempfen und dem notorischen Funkloch fuer alle Vodafone Handys....grr...

Meine Superunternehmungen beinhalten: Strandausritt mit Pferd (ja, Galoppieren sollt ich lassen, aua, fuer Pferd und mich),riesige Sandduene besteigen,

 

Delphine Fuettern und der mega 3 Tage Campen auf Fraser Island (grosser, sandigen Insel nur mit Vierradantrieb befahrbar)...die Gruppe, 11 Leute, fuer Fraser war nett, besonders die einzigen anderen Maedels, 4 Australierinnen, die mich glatt in ihre Mitte aufgenommen haben. Sehe sie auch in Byron Bay wieder und habe halb meine Tage da mit ihnen geplant....der Rest der Gruppe war verrueckt und trotzdem nett....

 Unser Jeep war super, und wir haben mit ihm so ziemlich jede Regel gebrochen, die man brechen kann. Ich habe die Haelfte der Tage gefahren und die meisten Regel verstoesse sind dank Jamie (dem anderen Fahrer) passiert. Angesagt war Salzwasser vermeiden (er ist durch gefahren), 60 kmh maximum (ich war ca 90 kmh, er 110!) und langsam durch die Wasserauslaeufe fahren (hab ich gemacht, er hat nahezu unsere Stossdaempfer geschrottet und den Wagen samt uns umgekippt)...trotzdem seeeeeeeeeeeeehr viel Spass...

 Besonderes Highlight waren die diversen Tiere....vor dem Dingo bin ich weg geklettert (war alleine) und die Delphine, Rochen und Wale waren einsame spitze....Dingos bleiben allerdings am staerksten in Erinnerung, die nachts ums Zelt schleichen zu wissen war furchtbar und da wir campen waren, mussten wir auch die "Buschtoilette" benutzen, dh: Schaufel und Freund zur moeglichen Verteidigung mitnehmen, wenn man mal muss: Erniedriegend! Hab es einmal alleine gewagt und waere vor Eifer und Dingo Sorge beinahe gestorben...aber das gehoert dazu

oh...und ein anderes Highlight-Foto (noch mit Emeline, Dem Iren und dem Hollaender) war die Kokusnuss....lecker

... greets and meets (vielleicht schon mitte Juli!)

m

 

6.7.07 07:28


Kleinigkeiten...

Fuer Cineasten:

War vor kurzem in Oceans 13, netter Film, aehnlich wie die Vorgaenger mit mehr Handkamera...nicht so mein Geschmack. Aber das Kasino war "WOW!!!" ...Schockierend war allerdings die Vorschau fuer den neuen Catherine Zeta-Jones Film: No Reservations. Eine exakte Kopie von dem deutschen Film "Bella Martha", der wirklcih gut war...mag Hollywood nicht, muessen alles schlechter kopieren, die Vorschau war doof, voellig uebertriebene Gesichtszuege, aber freut euch schon mal auf Catherine, die Kleine aus "Little Miss Sunshine" und Aaron Eckart (Thank you for Smoking). ...grr

 Aehh, soweit zu nicht-australischen News....ich bin derweil ganz gluecklich mit ner neuen Bekannten aus Cairns und zwei Zufallstreffern im Auto ueber townsville nach Airly Beach gefahren. Das Wetter ist beschissen und das Hostel hier erste Sahne. Fuehle mich wie in asiatischen Tropeneinsamkeit...toll. Mal sehen was ich hier so machen kann.

Gruesse aus Airly Beach (und ja, Marco, laaaasssst von euch hoeren )

M

24.6.07 05:29


Juhu!!!!

es ist immer wieder eine Erfahrung, Bilder an fremden Computern zu bearbeiten. Habe es aber endlich geschafft.

Also als erstes mal einen Eindruck von Sydney, gott sei dank war ich weg, bevor das Unwetter da los wuetete....nette Bruecke, nur ein paar Meter neben der nicht sooooo spektakulaeren Oper...

 

Und in Carins habe ich tagelang gar nichts gemacht...nur sonne genossen und den tag mit faulenzen verbracht. Was mich wirklich in eine kleine Kriese geworfen hat, da ich wohl das gleiche Wetter auch daheim haben koennte...naja, hier gibts wenigstens Meer...tja und dann noch meinen super tauchkurs. Bin jetzt ein Open Water certified diver!!! dh: ich darf mit Tauchpartner bis zu 18 Meter alleine runter. War aber mit meinem Tauchlehrer und Gruppe bis auf 30 Meter runter. Nur wegen dem "Funny Feeling", bei der Tiefe setzt naemlich eine art Tiefenrausch ein und man fuehlt sich einfach wohl. Habe da ungefaehr die Haelfte der Zeit mit Lachen verbracht, was mit dem riesen LuftMundstueck nicht soo einfach war. Trotzdem toll. Meine Tauchpartnerin und ich sind gut miteinander ausgekommen und haben unseren ersten "alleine" Tauchgang genossen

....Die Unterwasserwelt musste allerdings unter meiner Fotowut etwas leiden

....Anyways...super...Und auf dem Boot waren alle eine Familie, irgendwie. Hat echt spass gemacht und vor allem wenn man, wie ich, zu den 10% der gesamten Gruppe gehoert hat, die nicht seekrank waren )))

 

Soweit, muss mal weiter...bald breche ich nach Townsville auf und tauche da vielleicht auch nochmal, muss den "skill" ja jetzt nutzen

 

gruesse, m

19.6.07 04:09


Noch keine Bilder

Hey....

bin nun schon ein paar taage in Cairns und geniesse die Sonne. Sydney war definitiv zu kalt fuer Urlaub im europaeischen Sommer! Leider wird es hier gerade wie in Suedafrika: warme bis heisse Tage (bis zu 30 Grad) und Nachts fallen die Temperaturen, so dass das Hostel Leinentuch nicht mehr ausreicht und ich mir eine Kolter geliehen habe (fuer 10 $!), die mich leider immer noch nicht warm haelt, vielleicht benutze ich verbotener Weise doch mal meinen Schlafsack. Bin naemlich leider dank dieser Schwankungen etwas krank geworden, kribbeln im Hals und Nase...dabei habe ich mich doch zu einem tauchkurs durch gerungen und es ist nicht so gut, wenn ich meine Ohren nicht "entspannen" kann, wisst schon, von innen gegenblasen...wenn ich krank bin funktioniert das naemlich leider nicht und ich kome keine drei Meter tief! Das waere ziemlich doof.....Also trink ich eifrig Heisse Zitrone mit Honig und renne bei 30 Grad mit nem Schaltuch rum. Sehe also sehr angepasst aus *lach*

Im ganzen ist Leben hier wirklich nett, es gibt nur eben nichts zu tun, wenn man nicht gerade Rafting, tauchen oder eine der anderen viel zu teuren Aktivitaeten durchfuehrt...mal sehen, wo ich noch so ende.

Anyway (and yes, I do speak a lot of English but everybody knows anyway that I am german - just by my looks. I hate it!)       Viele Gruesse, m 

10.6.07 04:29


Aussi-Land 1

Hey-ya...

bin nun seit ein paar tagen in Sydney und verlasse es heute gen Norden - Cairnes. Mal sehen wie ist dort ist. Hier jedenfalls wird es merklich kuehler. Un dmir ist kalt!!!

Sydney hatte was fantastisches bei der Ankunft, richtig gute Atmosphere, aber als Tourist nicht so toll. Deswegen schau ich lieber mal, was andere Teile dieses Kontinents so zu bieten haben und verbringe lieber die letzten Tage (ohne BEsichtigungsdrang) in dieser Stadt, hier ist wirklich taeglich was los, Konzerte, Feste etc....mal sehen.

Soweit ist Australien schon ziemlich nett, wenn auch teurer als meine letzten Reiseziele. Dafuer kann ich mich mit fast jedem unterhalten und viele sind auch ziemlich offen. Allerdings komme ich nicht wirklich dazu, Shanghai zu  vermissen, hier sind ueberall Asiaten, viele Chinesen und es gibt sogar die gleiche Restaurantkette mit chinesischem Essen wie in Shanghai. 

So far so good, howdi etc....cu soon. m 

5.6.07 02:38


letzte stunden in Shanghai...

so,

nur noch eine Nacht und es geht weiter, freue mich wie gesagt schon auf Australien. Wobei ich mich in Shanghai mittlerweilen auch ganz wohl fuehle. Ab und zu treffe ich sogar ganz nette Menschen, mit denen ich mich unterhalten kann. Chinesen und Auslaender. Gestern wars allerdings n Englaender der mich im Starbucks einfach ansprach, nett und dank ihm hab ich es abends auch ins LinMao gebaeude geschafft. Wobei wir dank FlipFlops (da gibt es dresscode, nobel Hochhaus Hotel!) nicht in die Bar Cloud9 im 87 Stochwerk geschafft haben, aber immerhin, wir waren im 87.! Am Ende sassen wir im 56. und dann 53. Stockwerk und haben ueberteuerten Kakao getrunken. Der Blick war enorm, trotz druebheit draussen. Und endlich mal wieder abends weg...

Die letzten Tage waren vorwiegend reste an Sehenswuerdigkeiten anschauen, einen Erholtag in Suzhou mit netten Gaerten und Einkaufen. Habe mir ein paar KLeinigkeiten als Souvenirs zugelegt...

Und abschliessend zum thema Massagen: sie tun weh, aber Oel Massagen sind super, ausser im Nacken. Haette (waere ich nicht so verbissen stolz) auch sagen koennen dass es zu hart ist, naja.

Gehe jetzt gemuetlich heim, auf Bald,

Marianne

31.5.07 09:27


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de